eFarm Sektorenkopplung
Made in Germany
Optimal integriert

Grüner Wasserstoff ist der entscheidende Baustein für die Energiewende in allen Sektoren: Unter anderem für Mobilität, Industrie und Wärme. H-TEC SYSTEMS zeigt im größten deutschen Wasserstoff-Mobilitätsprojekt eFarm, wie es mit PEM-Elektrolyse geht.

Das Wasserstoffverbundnetz eFarm wird insgesamt fünf Elektrolyseure einsetzen, die aus Trinkwasser und Strom jeweils bis zu 100 kg Wasserstoff am Tag gewinnen können, bei einer Nominallast von je 225kW.

Der überschüssige Strom aus Erneuerbare Energie-Anlagen wird per PEM-Elektrolyse in Wasserstoff umgewandelt, anschließend vor Ort in Drucktanks gespeichert und regelmäßig durch ein Druck-Tankfahrzeug an den fünf Standorten aufgenommen und zu zwei Wasserstoff -Tankstellen transportiert.

Das Mobilitätsprojekt eFarm wird über zwei Tankstellen dem öffentlichen Nahverkehr und auch dem Individualverkehr Wasserstoff zur Verfügung stellen. Diese Wasserstoff -Tankstellen versorgen brennstoffzellenbetriebene Busse, die im ÖPNV täglich eingesetzt werden. Die Nutzung im ÖPNV ermöglicht eine hohe tägliche Laufleistung und damit konstante Nachfrage nach Wasserstoff. Strom aus erneuerbaren Energien kann auf diese Weise über längere Zeit gespeichert werden und im Mobilitätssektor emissionsfreie Brennstoffzellen-Fahrzeuge mit der benötigten Energie versorgen.

Die PEM Elektrolyseure schaffen auch die Möglichkeit zur Nutzung der Abwärme aus dem Prozess. Sie fließt bei eFarm in die regionale Wärmeversorgung der Industrie und privater Haushalte. Damit erreichen die H-TEC SYSTEMS Elektrolyseure eine Effizienz von bis zu 95 Prozent.

„Die hochflexiblen H-TEC SYSTEMS Elektrolyseure sind perfekt für die dynamische Verfügbarkeit von erneuerbarem Strom. Die Container-Lösung der H-TEC SYSTEMS Elektrolyseure überzeugt ebenso wie das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis, das zu minimalen Wasserstoff-Produktionskosten führt.“ - Ove Petersen, CEO der Unternehmensgruppe GP JOULE in Reußenköge und Initiator des Projekts eFarm