Grüner Wasserstoff aus Windstrom: H-TEC SYSTEMS liefert Elektrolyseure für friesisches "eFarm" Projekt

Bosbüll, 24. September 2020 – H-TEC SYSTEMS, Technologieführer in der Herstellung von PEM-Elektrolyseuren zur Erzeugung von grünem Wasserstoff, hat die ersten beiden Elektrolyseuren des eFarm Projektes an den Kunden übergeben: Ein Meilenstein für die Wasserstoffinfrastruktur in Nordfriesland und den Technologiestandort Deutschland.

Grüner Wasserstoff ist der entscheidende Baustein für die Energiewende in allen Sektoren: Unter anderem für Mobilität, Industrie und Wärmeversorgung ist der umweltfreundliche Stoff in den Blickpunkt der Bundesregierung und der EU-Kommission gerückt. H-TEC SYSTEMS, Technologieführer in der Herstellung von PEM-Elektrolyseuren zur Erzeugung von grünem Wasserstoff, zeigt im größten deutschen Wasserstoff-Mobilitätsprojekt "eFarm, wie es geht.

Dynamischer und kosteneffizienter Betrieb

Die innovative Erzeugung von grünem Wasserstoff aus Windstrom im GP JOULE Projekt "eFarm" brachte auch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Landesenergiewendeminister Jan Philipp Albrecht zur Einweihung ins nordfriesische Bosbüll. Der beim Pilotprojekt eFarm eingesetzte Elektrolyseur ME100/350, wurde in Deutschland produziert und ist das Ergebnis von 20 Jahren Forschung und Entwicklung der Wasserstoffexperten bei H-TEC SYSTEMS.
„Die hochflexiblen H-TEC SYSTEMS Elektrolyseure sind perfekt für die dynamische Verfügbarkeit von erneuerbarem Strom“, sagt Ove Petersen, CEO der Unternehmensgruppe GP JOULE in Reußenköge und Initiator des Projekts eFarm. „Die Container-Lösung der H-TEC SYSTEMS Elektrolyseure überzeugt ebenso wie das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis, das zu minimalen Wasserstoff-Produktionskosten führt.“

Hohe Wertschöpfung durch 95 Prozent Effizienz 

Im Verbundprojekt eFarm kommen insgesamt fünf Elektrolyseure zum Einsatz, die aus Trinkwasser und Strom jeweils bis zu 100 kg Wasserstoff am Tag gewinnen können, bei einer Nominallast von je 225kW. eFarm wird künftig über zwei Tankstellen dem öffentlichen Nahverkehr und auch dem Individualverkehr Wasserstoff zur Verfügung stellen.
„Unsere modular und flexibel einsetzbaren Elektrolyseure sind ideal, um mit grünem Wasserstoff einen Beitrag zur klimaneutralen Mobilität der Zukunft zu leisten“, erklärt Heinrich Gärtner, Geschäftsführer der H-TEC SYSTEMS, und ergänzt: „Die hier produzierte hohe Wasserstoffqualität ist ohne weitere Veredelung zum Betrieb von Brennstoffzellen-Fahrzeugen geeignet.“
In dem ganzheitlichen Konzept von eFarm wird auch die Möglichkeit zur Nutzung der Abwärme aus dem Elektrolyseprozess geschaffen. Sie fließt bei eFarm in die regionale Wärmeversorgung von Industrie und privaten Haushalten. Damit erreichen die H-TEC SYSTEMS Elektrolyseure eine Effizienz von bis zu 95 Prozent.

Elektrolyseure für vielfältige Anwendungen

„Grünen Wasserstoff kann jeder herstellen, der erneuerbare Energien zur Verfügung und etwa 14 Quadratmeter Platz für den Elektrolyseur hat“, erläutert Heinrich Gärtner. „Für Betreiber von Wind- und Solaranlagen, deren EEG-Förderung ausläuft, ist die Sektorenkopplung durch Wasserstoff eine gute Möglichkeit, ihre Anlagen weiter profitabel zu nutzen.“
H-TEC SYSTEMS liefert die Hightech-Elektrolyseure schlüsselfertig in einen 20- oder 40-Fuß-ISO-Container integriert. Diese kompakten Lösungen lassen sich überall einsetzen – beispielsweise direkt an Wind- und Photovoltaik-Anlagen, an Tankstellen oder in Industriebetrieben.

Abbildung: © H-TEC SYSTEMS 

Weitere News

Alle Newsmeldungen

 

Die Nachfrage nach Wasserstoffprojekten steigt rapide. Das spürt auch H-TEC SYSTEMS und investiert daher massiv in Wachstum. Zur Verstärkung des Management-Teams hat Robin…

Worüber die Energiebranche morgen spricht, erfahren Sie schon heute: in den H-TEC SYSTEMS News

Alle Newsmeldungen

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben