Wenger Engineering setzt auf PEM-Technologie von H-TEC SYSTEMS

©H-TEC SYSTEMS

Augsburg, 07. September 2021 – H-TEC SYSTEMS, spezialisiert auf Technologie für grünen Wasserstoff, liefert mit einer PEM-Elektrolyse-Anlage das technologische Herzstück für ein neues Projekt der Wenger Engineering GmbH. Der H-TEC SYSTEMS PEM-Elektrolyseur ME450/1400 mit einem Megawatt elektrischer Leistung und einer Nominalproduktion von 450 kg am Tag wird erneuerbare Energie aus Windkraftanlagen in grünen Wasserstoff umwandeln.

H-TEC SYSTEMS entwickelt und produziert innovative PEM-Elektrolyseure und Elektrolyse-Stacks für die grüne Wasserstofferzeugung. Als technologischer Vorreiter gestaltet das Unternehmen seit über 20 Jahren die Weiterentwicklung der Wasserstofftechnologie entscheidend mit. Mit den Elektrolyseuren von H-TEC SYSTEMS ist effektive Sektorenkopplung bereits heute möglich, wie erfolgreiche Anwendungsbeispiele zeigen.

Die Wenger Engineering GmbH aus Ulm ist ein weltweit führender Spezialist für Wasserstofftechnologie, Power-to-Gas und erneuerbare Energien. Seit 2007 ist Wenger Engineering Entwicklungspartner für führende Unternehmen der Wasserstofftechnologie und hat unter anderem maßgeblich an dem weltweit gültigen Standard für Wasserstofftankstellen mitgewirkt. Mit mehr als 17 Jahren Erfahrung und 350 weltweiten Wasserstoffprojekten ist Gründer und Inhaber David Wenger einer der führenden Experten insbesondere für Wasserstoffinfrastruktur.

„Wir haben uns für den PEM-Elektrolyseur von H-TEC SYSTEMS entschieden, weil er nicht nur besonders effizient arbeitet, sondern seine Zuverlässigkeit bereits bewiesen hat“, erklärt Dr. David Wenger, CEO der Wenger Engineering GmbH. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit in unserem neuen Projekt, in dem die Anlage in Kombination mit Windenergie für Bereiche wie Mobilität, Logistik und in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz kommen wird.“

Modular, skalierbar, leistungsstark

Der H-TEC SYSTEMS ME450/1400 PEM-Elektrolyseur ist eine erprobte Turn-Key-Lösung für die Produktion von grünem Wasserstoff. Mit einer Elektrolyse-Leistung von insgesamt einem Megawatt liefert er Wasserstoff für das Äquivalent von neun LKW-Tankfüllungen am Tag.

Dank Multiple-Stack-Design und hoher Verfügbarkeit durch Parallelbetrieb können Risiken minimiert und Kosten gesenkt werden. Herzstück des transportablen 40-Fuß-Containers sind neun PEM-Stacks der Baureihe S450. Der erprobte Aufbau sowie die gute Ersatzteilverfügbarkeit sind weitere Kriterien, die den ME450/1400 Elektrolyseur zu einer beliebten Wahl machen.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Wenger Engineering und auf ein weiteres spannendes Projekt, zu dem unsere Technologie beitragen kann“, erklärt Frank Zimmermann, CEO der H-TEC SYSTEMS. „Unsere Elektrolyseure konnten bereits in vielen erfolgreichen Anwendungen beweisen, wie effektiv sich grüner Wasserstoff bereits heute nutzen lässt. Gemeinsam mit Partnern wie Wenger Engineering können wir zeigen, dass das Zeitalter des grünen Wasserstoffs angebrochen ist.“

 

Weitere News

Alle Newsmeldungen

 

Die Nachfrage nach Wasserstoffprojekten steigt rapide. Das spürt auch H-TEC SYSTEMS und investiert daher massiv in Wachstum. Zur Verstärkung des Management-Teams hat Robin…

Worüber die Energiebranche morgen spricht, erfahren Sie schon heute: in den H-TEC SYSTEMS News

Alle Newsmeldungen

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben